Vorwort

Der Arbeitskreis der Opferhilfen (ado) ist seit seiner Gründung vor bald 30 Jahren das Forum für Einrichtungen, die sich mit der Beratung von Kriminalitätsopfern befassen. In dieser Zeit hat sich damit der größte Sachverstand in Deutschland zur Betreuung, Beratung und Unterstützung der Opfer von Straftaten angesammelt.

Dieses Forum wird daher auch von den unterschiedlichsten Spezialisierten genutzt: Von Beraterinnen und Beratern, die sich für alle Opfer von Straftaten zuständig wissen, ebenso wie von Projekten, die Opfer rechtsextremer Gewalt unterstützen und beraten, von Schwulenberatungsstellen, die nur verletzten Männern offen stehen, bis hin zu solchen Täter-Opfer-Ausgleichsprogrammen, die bei der Konflikterledigung zwischen Täter und Opfer vorrangig die Interessen der Opfer berücksichtigt wissen wollen.

Die Website soll den Weg zu diesem Sachverstand erleichtern. Sie soll all denen von Nutzen sein, die sich dieser Kompetenz versichern wollen, sei es als Justizinstitution oder soziale Einrichtung. Sie bedeutet zugleich ein Angebot an alle diejenigen Einrichtungen, die bereits professionell bei der Beratung und Unterstützung von Kriminalitätsopfern wirken und das Netz der Beratungsstellen erweitern möchten.  Alle professionell Arbeitenden sind aufgefordert, dem Arbeitskreis der Opferhilfen in Deutschland beizutreten und die Erfahrungen aus ihrer Arbeit anderen zugänglich zu machen.

Dr. Wolfram Schädler

Rechtsanwalt und Bundesanwalt a.D.